szerda, november 01, 2006

Volksaufstand 1956 (kurz zusammengefasst)

Revolution

Der Ungarische Volksaufstand begann am 23. Oktober 1956 mit einer Großdemonstration in Budapest gegen die sowjetische Unterdrückung. Die damaligen kommunistischen Machthaber sprachen von Konterrevolution.

Niederschlagung

Der Aufstand wurde am 4. November durch Sowjetpanzer blutig niedergeschlagen. Bei den Kämpfen, die in Budapest bis zum 15. November dauerten, kamen etwa 20 000 Ungarn ums Leben. Die erhoffte Hilfe aus dem Westen blieb aus. Bis 1963 wurden etwa 400 Menschen, vorwiegend Arbeiter, als Vergeltung für den Volksaufstand hingerichtet.